Gerald Helfrich besucht Förderverein Schülerbetreuung in Hain-Gründau

Da war er doch verdutzt, als Johannes Helfrich nach Ende der Schule wie jeden Tag in das Betreuungspavillon des Fördervereins Schülerbetreuung Hain-Gründau kam und sein Onkel Gerald Helfrich an einem der Tische saß.

Der unabhängige Bürgermeisterkandidat Gerald Helfrich nutzte in dieser Woche seine Mittagspause um sich über den Stand der Schülerbetreung in Hain-Gründau zu informieren.

Conny Johnson- Farrell, die 1. Vorsitzende des Förderverein Schülerbetreuung in Hain- Gründau und ihr Betreuerteam informierten Gerald Helfrich über die Betreuung der Grundschulkinder in Hain-Gründau.

Über 20 Kinder aus Hain-Gründau und Breitenborn, demnächst werden es 25 Kinder sein, werden von fünf Betreuerinnen täglich umsorgt. Da der Platz in dem kleinen Pavillon dann nicht mehr ausreicht, soll im Sommer 2013 das Raumangebot durch einen vierteiligen Anbau durch die Gemeinde Gründau erweitert werden. Entstehen soll dann auch eine neue Küche, für deren Finanzierung noch Spenden benötigt werden, weil der rührige Förderverein das alleine nicht stemmen kann.

Conny Johnson- Farrell: „ Wir benötigen neben einem Backofen, einen Kühl- und Gefrierschrank, eine Spülmaschine und weitere Küchengeräte und hoffen auf Geldspenden aus der Bevölkerung und von Firmen zum Erwerb der notwendigen Geräte“.